Papst Hadrian VI.


Papst HADRIAN VI.
 
(von 1522 bis 1523 A.D., Hadrian Flosz), 
der fromme und sittenstrenge Christusstatthalter aus der damaligen deutschen Nation (aus Utrecht, Holland, im heute von der deutschen Nation eigenständigen, protestantischen Königreich der Niederlande), der direkt nach dem katastrophalen und sittenlosen Leo X. (1513-1521 A.D.) gewählt wurde, 
als Nachfolger jenes Medici-Papstes, welcher durch seine "Kirchenregierung" wesentlich die "Reformation" und den Glaubensabfall des Hl. Römischen Reiches, Deutschlands und der Westchristenheit verschuldet hatte.

Das sittenlose Rom nach dem Leo-X.-Pontifikat empfing den neuen, strengen Papst Hadrian VI. ablehnend, der bei seiner Wahl zum Papst ein Regierungsamt in Spanien innehatte, bis Rom erneut von der Pest heimgesucht wurde.
Todesmutig half er, wo er konnte. 
Sein früher Tod ließ Verdächtigungen auf eine Vergiftung des Papstes lautwerden. Das Grab des mit der Wahl Benedikts XVI. nunmehr vorletzten Papstes aus der deutschen Nation befindet sich in Roms Deutscher Nationalkirche
Lt. Wikipedia.de stammten Hadrians Eltern aus dem Gebiet der heutigen Bundesrepublik Deutschland.
Bis zur Wahl Johannes Pauls II. aus dem moskau-kommunistischen Polen 1978 A.D. blieb Hadrian VI. jahrhundertelang der letzte Nichtitaliener unter den Päpsten.

Gebet für den Heiligen Vater Benedikt XVI.
 
OREMUS PRO PONTEFICE NOSTRO BENEDICTO,
DOMINUS CONSERVET EUM,
ET VIVIFICET EUM,
ET BEATUM FACIAT EUM IN TERRA,
ET NON TRADAT EUM IN ANIMAM INIMICORUM EIUS.
Werbung
 
 
Heute waren schon 17 Besucher (58 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=